News von ACG

Aufbau eines Krisenmanagementsystems nach BS 11200:2014
Datum: 11.09.2017| Kategorien: Cybersecurity, Business Continuity Management, IT-Security, Unternehmensseite

Aufbau eines Krisenmanagementsystems nach BS 11200:2014

Sollte ein Unternehmen oder eine Behörde das Krisenmanagement am britischen Standard BS 11200:2014 ausrichten oder einen eigenen Ansatz entwickeln?

Elementarereignisse, Stromausfälle, Streiks bei Outsourcing-Partnern, anderweitige Unterbrechungen der Lieferkette oder Cyber-Attacken – die Risiken sind für Unternehmen, Verwaltungen, Behörden und sogar gemeinnützige Institutionen so zahlreich wie nie. Deshalb ist es für Organisationen aller Art unabdingbar, eine Widerstandsfähigkeit gegenüber ungeplanten Ereignissen und Krisen zu entwickeln.

Präventionsmaßnahmen setzen an den Ursachen von Risiken an und puffern die Wirkungen der meisten ungewollten Ereignisse ab. Da Risiken aber nur in den seltensten Fällen mit wirtschaftlich vertretbarem Aufwand vollständig eliminiert werden können, bleiben Restrisiken. Wenn diese schlagend werden, sind zwei Dinge gefragt: Krisenmanagement und Krisenkommunikation.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema in unserem Whitepaper "BS 11200:2014 Crisis management and good practice - Aufbau eines Krisenmanagementsystems"

Download

 

Haben Sie Fragen zu diesem Newsbeitrag?

Email senden