per Email versenden





News

Jetzt an die Vorbereitungen für Blockupy 2013 denken

Im vergangenen Jahr haben die Aktionen von Blockupy Frankfurt in der Zeit vom 16. bis 19. Mai 2012 die Finanzdienstleister in der Bankenmetropole in Atem gehalten. Zahlreiche Banken haben als vorbeugende Maßnahmen ihre Niederlassungen im Bankenviertel vollständig geräumt und den Betrieb von Ausweichlokationen oder mit Remote-Lösungen betrieben. Für viele Häuser war dies der erste Live-Test der Notfallvorsorge in dieser Größenordnung. Aus der Auswertung der Abläufe im Rahmen eines „Lessons learned“ konnten wichtige Erkenntnisse für das BCM und Krisenmanagement gezogen werden. Am 31. Mai und 1. Juni 2013 kommt Blockupy nun wieder nach Frankfurt, um mit Protesten auf ihre Anliegen aufmerksam zu machen. Zeit, für die Business Continuity Manager, sich hierauf vorzubereiten.

Sind die Maßnahmen aus den Lessons learned umgesetzt und funktionsfähig?

Der Live-Test hat oftmals wichtige Erkenntnisse und wertvolles Verbesserungspotential für das BCM und Krisenmanagement offenbart. Dies nützt aber nur, wenn die Maßnahmen vor dem nächsten Ereignis auch umgesetzt und die Funktionsfähigkeit sichergestellt ist. Zeit also für einen Blick in den Statusbericht der Maßnahmen. Noch ist Gelegenheit für die Umsetzung.

Sind Ausweichlokationen und Remote-Lösungen betriebsbereit?

Banken sind oftmals mehr Umzugsunternehmen als Finanzdienstleister. Nichts ist so stabil, wie der stete Wandel. Dies gilt auch für Ausweichlokationen. Umzüge und Umbauten machen  Ausweicharbeitsplätze nicht mehr nutzbar. IT und Büroausstattung haben sich verändert. Ausweicharbeitsplätze und Remote-Lösungen müssen angepasst und überprüft werden. Rechtzeitig sollten jetzt Begehungen, Tests und Übungen terminiert werden, denn sonst wird die Zeit eng bis zum kommenden Mai.

Ist das Notfall- und Krisenmanagement betriebsbereit?

Information, Kommunikation, Lageaufbereitung und Lageberichtswesen waren im vergangenen Jahr entscheidend, um richtig und angemessen auf die sich rasch verändernde Lage reagieren zu können. Das Management war hochgradig sensibilisiert für das Ereignis und wollte auf dem Laufenden bleiben. Jetzt ist noch Zeit, Maßnahmen umzusetzen, neue Methoden, Tools und Werkzeuge einzusetzen und zu testen.
Die Mitarbeiter des Competence Center BCM der ACG Consulting Group waren im vergangenen Jahr aktiv in der Bewältigung der Blockupy-Aktionen eingebunden. Nutzen Sie ihre Erfahrungen in der Vorbereitung auf Blockupy 2013.

Wir sind gerne für Sie da. Sprechen Sie uns an.

Telefon +49 69 66565-0
E-Mail: bcm@acg-gmbh.de